Experts in Vibration – wir entwickeln Ihre Test- und Messlösungen

 

m+p Coda Dehnungsmessungen und experimentelle Spannungsanalysen

Dehnungsmessungen und Spannungsanalysen liefern wertvolle Erkenntnisse über die tatsächliche Bauteilbelastung und unterstützen Sie so bei der Validierung von Simulationsmodellen. Die Überwachung von auftretenden Dehnungen und Spannungen während des Tests ermöglicht Ihnen die zeitnahe Reaktion auf potenziell schädigende Belastungen, so dass insbesondere teure Prüflinge gegen Beschädigung geschützt sind. m+p Coda unterstützt die direkte und effiziente Anwendung und Datenanalyse von Dehnungsmessstreifen und DMS-Rosetten. Die gemessenen Daten werden übersichtlich und konfigurierbar angezeigt. Warn- und Abbruchgrenzen sind frei einstellbar, Sie testen daher immer sicher und normgerecht.

Kontakt

Unter Datenschutzbestimmungen finden Sie unsere Informationen gemäß Art. 13 DSGVO über den Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Kontaktformular.

 m+p Newsletter abonnieren

Anwendungen

  • FE Modellvalidierung
  • Überlastungsschutz bei mechanischen Tests
  • Uniaxiale Dehnungsmessstreifen und DMS-Rosetten
  • Überwachung mehrachsiger Spannungszustände
  • Online-Vorhersage zu erwartender Spannungen bei höheren Belastungen

Informationen herunterladen:

Produktdatenblatt "m+p Coda Strain and Stress Testing"

Broschüre "Experts in Vibration"

 

 

Experimentelle Untersuchungen mit Dehnungsmessstreifen werden in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt: von der Flugzeugzelle bis hin zu Einzelkomponenten wie z. B. Federungen von Zügen. Mit m+p Coda ist Ihre Spannungs- und Dehnungsprüfung zuverlässig, sicher und komfortabel für eine beliebige Anzahl von Kanälen mit einer Abtastfrequenz bis zu 200 kHz. Unsere Anwendungsexpert:innen liefern Ihnen eine Komplettlösung, die sofort einsatzbereit ist. Nach der Installation können Sie Ihr System ohne Programmierkenntnisse auf ihre Bedürfnisse anpassen.

Mit m+p Coda sind uniaxiale und mehrachsige Dehnungsmessungen möglich. Dehnungsmessstreifen und DMS-Rosetten lassen sich direkt mit der m+p VibRunner Hardware oder mit einer der zahlreichen unterstützten Fremdhardwareplattformen verbinden. Standardmäßig unterstützt m+p Coda DMS-Rosetten, die wertvolle Informationen über Strukturen mit komplexen Dehnungszuständen liefern. Der Export der Messdaten zum Postprocessing ermöglicht den Vergleich mit Finite-Elemente-Berechnungen und die Validierung des Digital Twin.

Alle Hauptdehnungen, -spannungen und -richtungen können direkt als virtuelle Kanäle definiert werden. Ihr Prüfling wird während des Tests bestens überwacht. CodaTrend automatisiert die Vorhersage höherer Belastungen über eine grafische Trenddarstellung, welche die Dehnungswerte für jeden einzelnen Kanal zeigt - das bietet noch mehr Sicherheit. Das Auftreten kritischer Spannungslevel kann so zusätzlich überwacht werden. Bei einer Grenzwertverletzung kommuniziert m+p Coda über OPC und digitale Ein- und Ausgänge mit sekundären Geräten wie Lastregelsystemen und schützt so den Prüfling während des Tests.

Mit m+p Coda ist das Einrichten von Dehnungsmessungen einfacher, bequemer und schneller. Funktionen wie die integrierte automatische Shuntkalibrierung, die Kompensierung von temperaturinduzierten Dehnungen und die automatische Hardwarekonfiguration bieten schnelles, zuverlässiges und kalibriertes Testen mit minimaler Vorbereitungszeit.

 

Alle Daten im Blick - für zuverlässige Testergebnisse

Durch die individuell konfigurierbaren Anzeigen in m+p Coda können Sie sich auf die Vorbereitung, den Start und die Durchführung Ihres Tests immer verlassen. Jeder Dehnungsmesskanal kann vor dem Test überprüft werden. Die Trendberechnung für höhere Belastungen sowie testspezifische Warn- und Abbruchgrenzen schützen vor Übertesten.

Flexible Hardwareintegration - das System passend zur Messaufgabe

m+p Coda unterstützt die gesamte m+p Hardware sowie eine breite Palette an Hardwareplattformen wie VTI und NI und geht damit weit über reine Dehnungsmessungen hinaus. Die Abtastraten lassen sich für jedes Gerät frei einstellen. Damit können Sie zusätzliche Sensoren wie Beschleunigungs-, Kraft- oder Spannungssensoren nutzen und das Messsystem exakt an Ihre Anforderung anpassen.

Komplettlösung – einfaches Setup und Integration in Ihr bestehendes IT-Netzwerk

Die moderne m+p Coda Benutzeroberfläche in Verbindung mit der Client-Server-Architektur ist schnell eingerichtet und in Ihr bestehendes IT-Netzwerk integriert. Die Konfiguration ist zentral verfügbar und kann von allen Arbeitsplätzen aus abgerufen werden. Daten aus allen Quellen werden sicher in einer universellen Datenbank gespeichert.

Globaler Service-Support – Hilfe ist immer in Reichweite

Ein Netzwerk aus m+p international Service-Experten und Partnern gewährleistet Ihnen einen schnellen Support – online oder vor Ort. Unser umfassender Service bietet regelmäßige Softwareupdates, so dass die Einhaltung von Vorschriften und Standards stets gewährleistet ist. So stellen wir eine überzeugende Leistungsfähigkeit und eine hohe Verfügbarkeit über die gesamte Lebensdauer Ihres Systems sicher.

<