Experts in Vibration – wir entwickeln Ihre Test- und Messlösungen

 
Überwachung der Grenzwerte Tabelle
Flugzeug Gebäude Strukturuntersuchungen

Experimentelle Spannungsuntersuchungen mit Dehnungsmessstreifen werden in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt: von der Flugzeugzelle bis hin zu einzelnen Bauteilen in unterschiedlichsten Industrien. Die Tests dienen den Ingenieuren dazu, die gemessenen Daten mit den vorausberechneten Ergebnissen zu vergleichen.

Kontakt

Unter Datenschutzbestimmungen finden Sie unsere Informationen gemäß Art. 13 DSGVO über den Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Kontaktformular.

 m+p Newsletter abonnieren

Anwendungen

  • Luft- und Raumfahrt z. B. Flugzeugzelle und ihre Baugruppen
  • Turbinenschaufeln
  • Satelliten
  • Windräder
  • Brücken
  • und viele weitere

Informationen herunterladen: Dehnungsmessungen und experimentelle Spannungsanalysen

m+p Product Guide "Data Acquisition Application Examples"

m+p Product Guide "Data Acquisition"

Mit ihrer modularen Struktur und der einfachen Parametrierbarkeit ist die m+p Coda Software bestens geeignet für experimentelle Strukturuntersuchungen und mehrachsige Spannungs- und Dehnungsanalysen. Zu den Hauptmerkmalen gehören Messungen mit ein- und mehrkanaligen Dehnungssensoren, Spannungs- und Dehnungsberechnungen in Echtzeit, Grenzwertüberwachung und Datenaustausch mit dem Lastregelsystem. m+p Coda überwacht die Grenzwerte jedes aktiven Kanals.

Viertel-, Halb-, Vollbrücken und Rosetten werden genauso unterstützt wie Thermoelemente und RTD-Sensoren. Eine optionale Trenderfassung ermöglicht es, den linearen Verlauf von Dehnungsmesssignalen für den Referenzkanal (z. B. Kraft) zu verfolgen.

Messhardware

m+p Coda unterstützt unsere m+p VibRunner und m+p VibMobile Messhardware mit Gbit-Ethernet-Schnittstelle sowie das EX1629 LXIbus-Instrument von VTI Instruments für Dehnungsmessungen und experimentelle Spannungsanalysen.

m+p VibRunner

m+p VibRunner viele Eingangskanäle

  • Modulare Konfiguration: Desktop oder in 19“ Rack eingebaut
  • 8-24 Eingangskanäle je m+p VibRunner
  • Synchronisation mehrerer Frontends
  • 204,8 kHz max. Abtastrate
  • 24 Bit
  • 1 GBit/s Ethernet-Schnittstelle
  • IEPE, TEDS
  • 8-Kanal-Brückenmessmodul
  • 2-12 Analogausgänge je m+p VibRunner, Sicherheits-Shutdown
  • 2-12 Tachoeingänge
  • 8 digitale Ein- und Ausgänge je m+p VibRunner

Mehr zum m+p VibRunner